Der Vorstand der Landesgruppe NRW läd ein zur Mitgliederversammlung am 24.02.2019 !!

 


Einladung

Liebe Mitglieder, hiermit laden wir Euch ganz herzlich zu unserer Mitgliederversammlung am Sonntag, 24.02.2019, um 11.00 Uhr ein. 

Die Versammlung findet im Restaurant Overkamp, Ellberg 1, 44265 Dortmund statt. Wir würden uns über ein zahlreiches Erscheinen sehr freuen.

Der Vorstand der LG NRW


Tagesordnung

- Begrüßung

- Wahl eines Protokollführers/-führerin

- Feststellung der Beschlussfähigkeit

- Änderung und Ergänzung der Tagesordnung

- Ehrung der verstorbenen Mitglieder/Ehrung langjähriger Mitglieder

- Genehmigung des Protokolls der LG- Versammlung 2018

- Berichte

    - der LG -Leiterin

    - der stellv. LG-Leiterin

    - der Pressewartin

    - der Kassenwartin

    - der Kassenprüfer

- Entlastung des Vorstandes

- Bericht der Erziehungsbeauftragten der LG

- Bericht des Mitgliedes der LG im Zuchtausschuss

- Wahl eines zweiten Kassenprüfers/-in

- Festlegung der Reisekostenbeteiligung zur DV 2019

- Wahl der Delegierten zur DV 2019

- Anträge zur DV

- geplante Aktivitäten der LG 2019

- Verschiedenes

 

----------------------------------------------------------


Neue Bilder unter Dortmund  und Weihnachtsfeier

------------------------------------------------

Das Buch zum Jubiläum!


 

 

Geschichte des Deutschen Neufundländer-Klub e.V.

Obwohl die Geschichte des Neufundländers in Europa bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht, dauerte es bis zum Jahr 1881, als im ‚Deutschen Hunde-Stamm-Buch‘ der erste offizielle Rassestandard definiert wurde. Und 1893 schließlich gründeten 25 Neufundländerfreunde anlässlich einer internationalen Hundeausstellung den „Neufundländer-Klub für den Kontinent“.

Erste deutsche Zwinger für Neufundländer-Hunde wurden gegründet – unter anderen der berühmte Zwinger ‚Plavia‘ des Plauener Fabrikanten Max Hartenstein – und in den Jahren 1928 – 1936 gab es in Deutschland bereits 308 aktive Zwinger.

Mit dem Erscheinen des letzten Zuchtbuches 1942 und den Wirren des 2. Weltkriegs war zwar mit der Neufundländerzucht nicht Schluss ( 1946 wurden immerhin 442 Neufundländer-Welpen notiert), doch erst am 11. September 1948 wurde, mit Erlaubnis der Alliierten, in München der Deutsche Neufundländer-Klub (ehemals Neufundländer-Klub für den Kontinent) gegründet.

In akribischer Arbeit hatte Frau Dr. Renate Hahn, ehemalige Pressewartin des DNK, die Geschichte der Neufundländer in Deutschland aus alten Archiven und Protokollen zusammengetragen und im Jahr 2010 als Buch veröffentlicht. Leider wurde das Buch damals nur in sehr kleiner Auflage gedruckt und ist heute praktisch nicht mehr aufzutreiben.

So verdanken wir es dem Engagement von Familie Greve (LG Schleswig-Holstein) , Marita Seyfert (LG NRW) und der Zustimmung des Klubvorstands, dass die „Geschichte des Deutschen Neufundländer-Klub e.V.“ anlässlich des doppelten Jubiläums (70 Jahre DNK e.V. und 125 Jahre ‚Neufundländer-Klub für den Kontinent‘) nachgedruckt werden konnte. Und natürlich gilt unser besonderer Dank Frau Dr. Renate Hahn, die uns freundlicherweise das Originalmanuskript und die Druckdaten zur Verfügung gestellt hat.

Auf über 470 Seiten im Format A4 (21,5 x 30 cm) erzählt das Buch die spannende Geschichte unseres Klubs mit all ihren Höhen und Tiefen , berichtet über die zahlreichen Klub-Persönlichkeiten wie Prof. Dr. Albert Heim; die Münchner Gebrüder Walterspiel; dem ersten Vorsitzenden des DNK , Friedrich Haist -  und natürlich über die vielen Zwinger und Züchter der vergangenen und neueren Jahrzehnte. Und immer wieder erfahren wir, unterstützt durch viele Zeitdokumente, wie sich unsere Neufundländer in Deutschland in den letzten 125 Jahre verändert haben.

Der Preis für diese 1. limitierte Auflage beträgt € 25 (inkl. Porto, Verpackung und MWST); dieser ist per Vorkasse auf das Konto des Vereins bei der Volks- und Raiffeisenbank Muldenthal eG,

IBAN : DE68 8609 5484 5100 1505 75 unter Angabe des Bestellers/der Bestellerin zu überweisen.







---------------------------------------------------------

Die Landesgruppe hat einen neuen Vorstand:


v.l. Kornelia Pieper (Kassenwartin), Marita Seyfert (1. Vorsitzende), Marie-Luise Wölfel (2. Vorsitzende), Michaela Fulland (Pressewartin)